es wird …

… hoffentlich nicht mehr lange dauern, bis Rüm Hart wieder ins Wasser darf. Angepeilt wird von den entscheidenden Personen das kommende Wochenende.

Gerade eben komme ich zurück aus Holland und hab die ersten Dinge aus dem häuslichen Basiscamp an Bord gebracht, hab mit dem Breehorn-Chef gesprochen und mit Steven, dem Hafenchef. Bin dann noch zu Ramses, dem Segelmacher gefahren um die Herausgabe meiner dort eingelagerten Segel zu organisieren und hab in Stavoren ein Matjesbrötchen genossen. Endlich mal wieder, sehr lecker!

Skeg, fertig gespachtelt und geschliffen

Aber das ist alles nur zweite und dritte Liga. Die erste ist ganz oben auf dem Eröffnungsfoto zu sehen: mein noch nicht fertiges Ruder. Immerhin ist die Ruderwelle gerade geblieben und die unterste (abstehende) Strebe (ganz rechts) nun wieder geschweißt. Das sieht pikobello aus. Die Ruderhalbschalen von Sirius sind auch da (noch eingepackt) und das Ganze soll in den nächsten Tagen ein fertiges Ruder werden. Der Skeg ist schon fast fertig.

Ergebnis: ich bin mit der berechtigten Hoffnung nach Hause gefahren, dass Pfingsten nun endlich für uns die Saison beginnen kann. Klopf klopf klopf …

*****

Schreibe einen Kommentar