Klo

von Manfred Jansen / am 06.10.2014 / in Die Kapitel
0

P1040643 bearb. klein
Vor 14 Tagen kam eine Lieferung von Toplicht – siehe oben. Wie auch der nautische Laie sieht: eine neue Toilette. Nein, die alte war nicht direkt kaputt, das nicht. Sie hat zwar schon viel durchgemacht (Sorry, kleines Wortspiel frei nach Heinz Erhardt), dennoch nervte mich ihre P1040647bearb kleinSensibilität und Anfälligkeit. Alle naselang Klodichtungen austauschen macht keinen Spaß und ist eine Sch…arbeit. Gönnen wir ihr trotzdem einen letzten Fotogruß (links).

Erfahrene Bootsbesitzer haben zur Lavac Toilette geraten. Angeblich pflegeleicht, unkaputtbar und simpel im Gebrauch. 

Und da steht sie nun als neuer Thron (unten). Sieht doch gut aus, oder? Das kommt, weil ich sie nicht P1040653bearb kleinselbst eingebaut habe, sondern Thorsten vom Werftbetrieb meines Heimathafens in Warns. Saubere Arbeit! Da war ein Schulterklopfen fällig. 

Und wir können jetzt die „Spülrichtung“ bestimmen. Bislang konnte immer nur direkt in den Fäkalientank entsorgt werden. Und der entweder an einer Abpumpstation oder auf See geleert werden. Das Problem ist nur, dass nicht alle Stationen einwandfrei arbeiten, und dann bist du gezwungen 100 Liter Inhalt auf einmal in die See zu pumpen. Nun können wir wahlweise in den Tank oder direkt nach außen spülen.

Aber keine Sorge, vom ersten Praxistest werde ich NICHT berichten … 

Kommentare sind geschlossen.